Corona-Krise

"Jeder Einzelne ist gefordert, um schnell unsere Stadt und unser Land von Corona zu befreien. Jeder kann dabei Vorbild sein und auf Jede/n kommt es an! Nur durch Solidarität kann auch sichergestellt werden, dass die vielen Betriebe in Herbolzheim auch nach der Krise wieder für Sie da sein können."

Philipp Ulmer, Vorstand der HUG

APPLAUS IMMER UM 11 Uhr als Zeichen des Danks an die Betriebe und Mitarbeiter, die für uns durchhalten!

Bildschirmfoto 2020-03-21 um 10.33.29

Gemäß der Landesverordnung müssen viele Herbolzheimer Betriebe seit dem 18. März geschlossen sein. Dies gilt voraussichtlich bis zu 19. April 2020.

Bitte helfen Sie mit, diese schwierige Zeit gemeinsam durchzustehen.

Social-Distance

Landesverordnung vom 20. März 2020

Die Landesregierung setzt per Verordnung weitere Maßnahmen in Kraft.

Ab dem 21. März 2020 gilt zusätzlich:

  • Alle Restaurants und Gaststätten im Land müssen schließen. Essen zum Mitnehmen und auf Bestellung bleibt aber weiterhin möglich.
  • Alle Zusammenkünfte und Ansammlungen auf öffentlichen Plätzen sind verboten. Gruppenbildungen von mehr als drei Personen darf es nicht mehr geben. Das wird streng kontrolliert, durchgesetzt und sanktioniert. Natürlich können Familien oder Menschen, die zusammenleben, weiter gemeinsam auf die Straße.
  • Einreisen und Durchreisen von Personen aus internationalen Corona-Risikogebieten nach Baden-Württemberg untersagt. Ausgenommen sind Fahrten zum Arbeitsplatz zum Arbeitsplatz, zum Wohnort zum Transport von wichtigen Gütern und besondere Härtefälle, etwa bei einem Todesfall in der Familie.
  • Frisöre müssen schließen

Die Verordnung  vom 17. März wird hiermit ergänzt und konkretisiert.

____________________________________________

Weitere Informationen für die Wirtschaft finden alle Unternehmen auch auf der Website der IHK Südlicher Oberhein
www.freiburg.ihk.de/cornona

Zu erreichen ist das Beraterteam der IHK unter der Hotline 0761 3858-0 von montags bis donnerstags von 8 bis 16:30 Uhr und freitags von 8 bis 16 Uhr. Darüber hinaus hat die IHK auch eine Email-Adresse für Anfragen eingerichtet: coronaberatung@freiburg.ihk.de und ist auch per Chat auf dieser Homepage erreichbar.